Rumänien feiert seine Handballweltmeister

Rumänien feiert seine Handballweltmeister

Das Wochenende des 12 Juni 2009 stand ganz im der Erinnerung und Würdigung der Rumänischen Handball-Elite, die mit der Frauenmannschaft drei mal und mit der Männermannschaft vier mal Weltmeister wurde.

Vier Tage lang dauerte die Begegnung mit der Vergangenheit, denn 16 Frauen und 31 Männer folgten die Einladung der rumänischen Regierung nach Bukarest zur Verleihung der Ehrungen. Präsident Traian Basescu, Ministerpräsident Emil Boc, Sportministerin Monica Ridzi und andere Honorationen würdigten das sportliche Lebenswerk – auch im Ausland – der ehemaligen Ausnahmesportler.

Viele Namen und Bilder der teilnehmenden Sportler wurden trotz oder gerade wegen ihre Verdienste fur das Land damals von der kommunistischen Regierung aus den Handball-Chroniken gelöscht, als diese sich entschieden im Ausland zu bleiben und ihre Chancen in Freiheit wahrzunehmen. Diese heutigen Feierlichkeiten sind eine späte Korrektur der damaligen moralischen Verbannung. Selbst manche rumänischen Handball Fans hatten ihre Helden von damals über 40 Jahre vergessen!

Die Ehrungen und Feierlichkeiten fanden in beeindruckenden Ambiente statt und brachten Menschen und Schicksale zusammen, die einst von ein und derselben sportlichen Vision beseelt waren. Für mich, den damaligen Kapitän und Torschützenkönig der WM 1961, der aus Deutschland mit meiner Frau Dana angereist war, waren bewegende Momente im Zusammentreffen mit alten Spielkameraden. Ich hielt auch die Dankesrede im Namen aller männlichen Sportler, die an dem Abend Urkunden und die Statue ” Sportiv de Legenda ” überreicht bekamen.

Der emotionalsten Moment dieser Feierlichkeiten war während der Messe in der alten Kirche “Sfantul Spiridon “, die für die Handballerinnen und Handballer abgehalten wurde, die diese Ehrentag nicht mehr erleben konnten. Dennoch war es für uns Weltmeister der Jahre 1961 und 1964 wie eine RÜCKKEHR IN DEN SCHOSS DER EINST GROßEN UND WELTBERÜHMTEN FAMILIE DES RUMÄNISCHEN HANDBALLS!

Petre Ivanescu
Petre Ivănescu ist ehemaliger rumänischer Handballspieler und Handballtrainer, der 1987 und 1988 zum Trainer des Jahres gewählt wurde.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen